Das letzte Kapitel von Nachtgeschrei

Heute Vormittag gab es einen Hammer, nicht im schönen Sinne,  Nachtgeschrei gibt bekannt, dass sie die Band auflösen werden. Nicht gleich heute oder morgen, noch sind einige Termine diesen Sommer zu spielen und eine kleine Abschiedstour gibt es im Februar 2018. Noch sind wir also nicht auf der Seite angelangt, auf der in Grossbuchstaben ENDE steht, aber die Band hat gerade das letzte Kapitel aufgeschlagen.

Ich werde jetzt nicht in Erinnerungen schwelgen und vergangenen Zeiten nachtrauern, aber mir ist bewusst geworden, dass ich noch mehr mit dieser Band verbinde als „nur“ ihre Musik. Teilweise ganz besondere Erlebnisse!

Das erste Mal habe ich Nachtgeschrei gehört, als sie auf meiner Geburtstagsparty gespielt haben. Ok, ganz so war es nicht. Sie waren als Support von Saltatio Mortis auf der Zirkus Zeitgeist Tour unterwegs und ich hatte am Tag des Konzertes in Köln einen runden Geburtstag. Also sind wir hingefahren und haben meinen Geburtstag mit Freunden und Fremden in der Essigfabrik gefeiert. Zwei Tage später entschieden wir uns spontan einen Halt in Würzburg einzulegen und dort noch einmal auf ein Konzert derselben Bands zu gehen. Der Grund war der Schock über die Anschläge in Paris in der Nacht zuvor und die emotionale Achterbahnfahrt, da wir nicht wussten, wie es Bekannten geht, die ins Bataclan wollten. Diesmal war es nicht zum Feiern im eigentlichen Sinne gedacht, sondern, um Emotionen rauszulassen und Angst und Schockstarre die Stirn zu bieten.

Meinen ersten Presseausweis erhielt ich für ein Konzert, an dem Nachtgeschrei als Support dabei war, die CD Release Party von Tenebra. Unter anderem hat mich Laui mit dem Drehleier-Virus angesteckt und an dem Abend kamen wir dadurch zum ersten Mal ins Gespräch. Es wurde ein sehr unterhaltsamer und lustiger Konzertausklang, und führte schlussendlich auch dazu, dass wir das letzte Konzert der Tiefenrausch Tour fotografieren konnten. Und weil es 2015 so schön war, feierten wir meinen Geburtstag letztes Jahr wieder zu den Klängen von Nachtgeschrei, am Tanzt!2016 in München.

Ich bin in der glücklichen Situation, dass meine Lieblingsperson Laju genauso begeistert ist von Nachtgeschrei. Daher nahmen wir in den letzten 1.5 Jahren alle Nachtgeschrei Auftritte mit, die für uns machbar waren, egal ob Karibikfeeling oder arktische Temperaturen, nicht alle habe ich hier erwähnt. Wir haben tolle Menschen kennengelernt, wiedergetroffen, unseren Horizont erweitert und einfach nur Spass gehabt. Und noch ist nicht Schluss! So freuen wir uns dieses Jahr noch auf die Auftritte an den MPS Bückeburg und Speyer, und nächstes Jahr werden wir, so der Stand der Dinge, auch auf dem allerletzten Nachtgeschrei Konzert dabei sein. Die Tickets für München am 24.02.2017 sind bereits gekauft.

Lasst uns die letzten Seiten von der Geschichte Nachtgeschrei mit tollen Erinnerungen und grandiosen Feiern füllen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s