BLOODBOUND – War of Dragons (2017)


Meine Musik Playlist wird mehr und mehr von Drachen dominiert, ist ja auch irgendwie passend für eine Drachenzüchterin. Meine neueste Erwerbung ist War of Dragons der schwedischen Band Bloodbound.

My music playlist is being more and more dominated by dragons, quite suiting for a dragon breeder (sorry, this text is only in German available at the moment, but the short version of it is, Gwen is not my real name but a fictional character and dragon breeder I impersonate at some fantasy fairs and festivals). The newest addition to it is War of Dragons of the Swedish band Bloodbound

bb_wod_p01b
Pressefoto

Band:
Patrik J Selleby- vocals
Tomas Olsson – guitars
Henrik Olsson – guitars
Anders Broman – bass
Fredrik Bergh – keyboards
Pelle Åkerlind – drums (-2016)

 

 

Tracklist:
1.  A New Era Begins (Intro)bd_wod-c_1500x1500
2.  Battle in the Sky
3.  Tears of a Dragonheart
4.  War of Dragons
5.  Silver Wings
6.  Stand and Fight
7.  King of Swords
8.  Fallen Heroes
9.  Guardians at Heaven’s Gate
10. Symphony Satana
11. Starfall
12. Dragons Are Forever

Veröffentlicht/Release Date: 24.02.2017

read more

Seit dem letzten Studioalbum Stormborn (2014) hat sich die Powermetal Band aus Bollnäs Zeit gelassen mit der Veröffentlichung ihres siebten Albums. Das Warten hat sich gelohnt! Das Ergebnis ist ein rundum gelungenes Werk, das den Hörer mit dem ersten Ton gefangen nimmt und bis zum letzten Ton nicht mehr loslässt. Vollgepackt mit temporeichen Metaltracks, die sich wunderbar ergänzen und jedes auf seine eigene Weise punktet. Die exzellenten Fähigkeiten des Sängers Patrick J Selleby werden durch mehrstimmigen Gesang und den gelegentlichen Einsatz eines Chores hervorgehoben, beeindruckende Gitarren Solis und Riffe werden auch mal durch ein nicht minder ausgefeiltes Keyboard Solo ergänzt und epische Arrangements geben dem Album einen sehr schönen vollen und tiefgreifenden Klang.

An dieser Stelle würde ich jetzt normalerweise meine Lieblingstracks des Albums ein wenig hervor heben, was mir in diesem Falle sehr schwer fällt. Denn jeder einzelne hat Elemente, die begeistern und im Ohr bleiben, und ebenso hat jeder Song Hymnen Potential. Immer wieder sind Einflüsse verschiedenster anderer Szenegrössen spürbar, die in den eigenen Sound integriert wurden und das Album auch zusätzlich abwechslungsreich gestalten.

Ein Song, der aber trotzdem für mich ein wenig mehr hervor sticht als die Anderen, ist Fallen Heroes. Es mag das Stück des Albums sein, das nicht durch Tempo besticht, aber dank dem Arrangement mit Chor und Keyboard trotzdem mit enormer Kraft daher kommt. Ein Musikexperte könnte und würde dies jetzt vermutlich weiter analysieren und ausführen, ich bin aber kein Experte. Ich will das bei diesem Lied auch gar nicht, es spricht mich auf der Gefühlsebene an und nicht auf einer rationalen. Dies macht für mich aus einem guten Lied ein starkes und herausragendes.

Es ist ja nicht gerade eine Neuigkeit, dass Schweden im Bereich Powermetal so einiges zu bieten hat, und mit War of Dragons wurde dies eindrücklich unter Beweis gestellt. Für mich persönlich etwas vom Besten, was mir in der letzten Zeit in die Finger geraten ist. Oft gibt es bei einem Album ein oder zwei Stücke, die man aus der Playlist wirft oder überspringt, bei War of Dragons sucht man vergebens danach. Dann sind da noch die Stücke, die man unbedingt live hören will, eines davon ist für mich definitiv Stand and Fight. Das Lied ist geradezu perfekt, um das Publikum einzubinden und richtig laut zu feiern. Am 07.04. kann ich mich im Z7 in Pratteln davon selber überzeugen, denn im März und April geht Bloodbound mit diesem Album im Gepäck auf Tour quer durch Europa. Als Support dabei sind die Labelkollegen von Crystal Viper, Thobbe Englund und Rexoria. Die weiteren Tourtermine könnt ihr hier finden.

Durch den Ausstieg des Drummers Pelle Åkerlind bei Bloodbound im Dezember 2016 ist im Moment dieser Posten zwar vakant, für die Tour konnte aber Kalle Löfgren verpflichtet werden. Laut Facebookseite von Bloodbound wird auch Henrik Olsson leider auf der Tour nicht dabei sein können, mit Thobbe Englund fand sich aber ein überaus würdiger zweiter Gitarrist.

top

bd_wod_logo

 

After the last studio album Stormborn (2014) the Swedish Power Metal band from Bollnäs took their time with the release of their seventh album. The wait was worth it! The outcome is an excellent opus all round, that captivates the listener from the first note and doesn’t release him until after the very last one. Loaded with fast-paced metal tracks, those complement each other in a terrific way and still score in their own fashion. The outstanding skills of the singer Patrick J Selleby are emphasized by multipart vocals and occasional use of a choir, to impressive guitar riffs and soli not less elaborate keyboard soli are added. Last but not least epic arrangements are responsible for a beautifully rich and profound overall sound.

Usually I would now highlight my favorite tracks of the album, in this case that’s not an easy task. Each one of them includes elements that fascinate and stick to one’s head; even so each song has anthem like potential. Overall there are influences of several different established acts hearable, that have been integrated in the own distinctive sound of the band and create an additional diversity.

There is still one song that in my opinion stands out a little bit compared to the others, Fallen Heroes. It might be the one song on the album, that doesn’t impress with speed, but due to the arrangement with choir and keyboard still contains a vast amount of energy. A music expert might be able to analyze that much more and would probably do so, but I’m no expert. I don’t want to analyze this song at all, there is this connection on an emotional level and not a rational one, and therefore is for me personally not only a good composition but a strong and extraordinary one.

It’s not big news, that Sweden has a lot to offer in the area of power metal, and War of Dragons furnishes an impressive proof of this. It definitely qualifies as some of the finest piece of music I got my hands on lately. Quite often there are one or two tracks on an album you wouldn’t add to your personal playlist or just skip, on War of Dragons you won’t find any. And then there are the songs you just need to hear played live, one of those is definitely Stand and Fight. It is just perfect to involve the crowd and party loud. On April 7th I can convince myself of that in Pratteln at the Z7, because Bloodbound will be on tour across Europe in March and April with this album. Crystal Viper from the same Label, Thobbe Englund and Rexoria are on board as support. All tour dates can be found here.

As drummer Pelle Åkerlind left Bloodbound in December 2016 and the position is currently vacant, Kalle Löfgren was engaged for the tour. According to the band’s official Facebook page Henrik Olsson will not be able to perform on the tour but Thobbe Englund will be joining them as 2nd guitarist.

top


Ein Gedanke zu “BLOODBOUND – War of Dragons (2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s