Eluveitie and Friends VI Z7 6.1.2017

Das neue Jahr ist noch keine Woche alt und wir sind schon wieder unterwegs. Diesmal ging die Fahrt nicht ganz so weit, die Schweizer Band Eluveitie hat an zwei Abenden im Z7 in Pratteln zum Feiern eingeladen. Wir haben uns für den „Akkustik“-Freitag entschieden und die Friends an diesem Tag waren Irij, Koenix und Saltatio Mortis.

Eröffnet hat den Abend Irij, die gleichzeitig auch den Release ihres neuen Albums Cultura Cura feierte. Irij ist das Solo-Projekt von Meri Tadic, Gründungsmitglied von Eluveitie und bis 2014 fester Bestandteil der Band. Die Musik lässt sich am besten als Elektro Folk Rock beschreiben mit teilweise überraschenden Soundelementen aus der Natur. Textlich lässt sich die Sängerin von traditionellen Kroatischen Liedern inspirieren und singt vor allem über die Schönheit und Stärke der Frauen. Da ich selber kein Kroatisch verstehe, und mir die Texte bei Liedern nicht unwichtig sind, war dies leider nicht ganz meine Welt. Der Sound hat mir streckenweise sehr gut gefallen und mitreissend waren die Rythmen auf jeden Fall. Handwerklich sehr gut gemacht, hat mir hier der letzte Funken, der oft durch die „Chemie“ innerhalb einer Band bei einem Auftritt entsteht, ein wenig gefehlt. Dies ist aber nur mein ganz subjektiver Eindruck, wer interessiert ist und sich eine eigene Meinung bilden möchte, kann auf der Homepage in das musikalische Werk von Irij rein hören.

img_4181Als nächstes betraten Koenix die Bühne, wie so oft nahmen uns die fünf Schweizer mit auf eine Reise über Berg und Tal und brachten das Z7 zum Kochen. Die Energiereserven waren wohl auf Maximum geladen, die Band heiss auf den ersten Auftritt des Jahres. Diese Energie liess das 50 minütige Konzert geradezu rockig wirken. Ich höre und vor allem sehe Koenix immer wieder gerne, aber das war ein Paukenschlag und hat so richtig Stimmung gemacht. Auch ohne die mitgebrachte Feuershow ein Spektakel, aber ich mag Feuer und daher war das für mich ein Sahnehäubchen obendrauf. Für den 13.5. haben sie die Release Party ihres vierten Albums angekündigt, breit grinsend haben wir uns angeschaut und genickt, das wäre also gebucht.

img_4241Ein kurzer Umbau auf der Bühne und dann war auch schon Zeit für die Freunde aus dem nördlichen Kanton: Saltatio Mortis. Das Klavier und die Platzierung des Schlagzeuges hatte es uns schon früh verraten: wir konnten uns auf eine Rockshow und Zirkus Zeitgeist freuen. Wie immer beim Gong, der den Auftritt einleitet, steigt der Puls, weckt bei mir immer die Erinnerungen an die Aufregung als Kind bei einem Zirkusbesuch kurz bevor die Vorstellung beginnt, nicht ganz unbeabsichtigt, könnte ich mir denken. Da so ein Festival Auftritt in der Regel kürzer ist als ein Tourkonzert, konnten wir uns an einem „Best of“ der Toursetlist erfreuen. Eine kleine Randbemerkung: Nur weil ihr den Sänger loswerden wollt, bitte nicht die Schweizer vorschieben, wir hätten nach ihm verlangt. Wenn ihr ihn ins Publikum werft, bringen wir ihn wieder zurück, wir sind ja schliesslich ehrliche Finder! img_4240Auch diese Band war offensichtlich nach dem Weihnachtsurlaub voller Energie und Schabernack, genauso wie ihre Fans das lieben. Nach dem Flüssigkeitsverlust durch schweisstreibendes Tanzen, Hüpfen und Klatschen, und ja, ich habe auch wieder die Tränenkanäle durchgespült bei Nachts weinen die Soldaten, und der emotionalen Achterbahnfahrt war die Flasche Wasser definitiv genau richtig, danke an den Meister der tiefen Töne.

Durch die hervorgerufenen Erinnerungen und meine daraus resultierende Stimmung brauchte ich eine kurze Verschnaufpause und hatte auch keine grosse Lust mich mit der pogenden Masse während des Auftrittes der Gastgeber auseinander zu setzten. Daher ging es kurz mit Laju an die frische Luft und danach suchten wir uns ein Plätzchen ausserhalb der dichtstehenden Menge für Eluveitie.

img_4242Für mich war es das erste Mal, dass ich die Winterthurer Band live erleben konnte und es war ja auch der erste Auftritt in der neuen Konstellation. Zu der neuen Sängerin kann ich nur sagen, wow, was für eine Stimme! Das macht definitiv Bock zum Zuhören. Der Sound der Schweizer hat mich auch abgeholt, nur eines hat mir eigentlich nicht so gefallen, der Sing-Stil des Sängers. Seine Art zu singen, ist einfach nicht ganz meins. Als Effekt bei einigen Textpassagen finde ich das nicht weiter tragisch, es kann einer Aussage mehr „Biss“ verleihen und mir super gefallen, aber ein ganzes Lied lang ist es mir zu viel. Alles in allem hat mir das neue Line-up von Eluveitie einen sehr guten Eindruck gemacht, ohne Vergleichsmöglichkeiten meinerseits mit vorher und aus einiger räumlichen Distanz. Ausserdem ist wohl meine Definition von Akkustik-Set und die der Gastgeber nicht ganz deckungsgleich, es kommt eben auch in der Musik auf den Bezug an. Langjährige Fans waren aber offensichtlich sehr begeistert und ich hörte von einigem Muskelkater und strapazierten Nacken am Tag danach. Auf jeden Fall hat das Z7 getobt und gefeiert, ein guter Start ins Jahr 2017!


5 Gedanken zu “Eluveitie and Friends VI Z7 6.1.2017

  1. Eluveitie sehen und sterben … für mich die beste Folkmetal-Band, vielleicht auch deswegen weil wir schon mal mit der Band zusammen (sorry) … ges … getrunken haben :-). Headliner und doch Menschen geblieben, da kann sich manch andere Band eine Scheibe drann abschneiden

    Gefällt mir

      1. es ist aber nicht nur das Trinken, wir haben komplett alle Alben, und auch wenn manche traurig waren das Anna weg ist, sie haben nix an ihrer Power verloren …

        Gefällt mir

  2. Eluveitie waren 2016 auf dem Feuertanz, ich habe gedacht die reissen die Burg ab, trotz Headliner wie In Extremo, eh es war echt die Härte. Die Fotos hab ich hier auch noch irgendwo. Und dieses Jahr sind sie auf dem Summerbreeze. Nachteil : Riesenbühne und man steht da in Reihe 100+. Beim Feuertanz war es egal, denn egal wo man da stand man war nah drann …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s